POTTstories No.2

Meine Damen und Herren,
bevor wir anlässlich des Valentinstages zu einer wahren Liebesgeschichte kommen, möchte ich euch danken. Für all eure Kommentare, sei es persönlich, über den Blog, über Facebook, per Email oder sonst in irgendeiner Art. Ihr habt mir mächtig Mut gemacht, mit den POTTstories weiter zu machen und Menschen anzusprechen.
Sehr schön. Und nun weiter geht´s in der Foto-Love-Story.
Zückt also bitte die Taschentücher. Es geht einfach gar nicht ohne.
Es geht heute um Marion und Fred. Diese beiden zuckersüßen Menschen habe ich vor Kurzem kennen lernen dürfen. Ich war wegen eines Shootingauftrages in einem Café und machte fleißig Fotos von meinem Model. Der Laden füllte sich und Fred kam mit seiner Marion in das Café und setzte sich zu uns an den Tisch. Während ich da also shootete, musste ich ganz oft lächelnd, mit Herzchen in den Augen, zu diesem bezaubernden Paar rüber schauen. Sie hielten durchgehend Händchen und redeten so liebevoll miteinander. Ich konnte, nein, ich musste meine Schüchternheit überwinden und dieses tolle Pärchen fragen, ob ich sie für meine POTTstories ablichten darf. 





Marion und ich haben uns, als ich ihr die Fotos zusendete ein wenig über Fred und sie, die wahre Liebe und den Umgang miteinander unterhalten.
Sie schrieb mir:
"Vor fast 7 Jahren habe ich Fred bei einer Wochenendveranstaltung kennengelernt. Beide haben wir gleich gespürt, dass etwas mit uns passiert war. Wir hatten gute Gespräche und mussten feststellen, dass wir vieles gemeinsam hatten. Der Abend war um und unsere Wege trennten sich, ohne Austausch von Telefonnummern oder Anschrift.
Nach 6 Tagen klingelte das Telefon und Fred war am anderen Ende. Er hatte nichts unversucht gelassen mich zu finden, durch Mithilfe seines Freundes und meiner Freundin ist es ihm gelungen.
Seit diesem Tag gehen wir “Hand in Hand durchs Leben” und sind noch genau so verliebt wie am ersten Tag. Beide kommen wir aus dem Ruhrgebiet und lieben lange Spaziergänge, egal bei welchem Wetter. Wir zeigen uns jeden Tag unsere Liebe. Das sind manchmal nur Kleinigkeiten: das Aufhalten der Autotür, ein eingelassenes Bad nach der Arbeit, ein schönes Abendessen, eine SMS zwischendurch mit “du fehlst mir” oder ein Anruf mit “Ich liebe dich”. Kommt es mal zu Meinungsverschiedenheiten, diskutieren wir alles sofort aus. Jeder gibt seinen Fehler zu, aber wir gehen auf keinen Fall im Streit zu Bett.
Eine Beziehung sollte man nie als Selbstverständlich betrachten, sondern täglich am Glück mit
dem Partner arbeiten. Wichtig finde ich auch einen ständigen Austausch, gegenseitiges Zuhören
und Beide sollten eigenständige Personen bleiben."



Liebe Leser, ich habe diese EMail von Marion so oft gelesen und mich so sehr darüber gefreut, dass ich Marion und Fred kennen lernen und ablichten durfte. Vielen Dank. Auch für die motivierenden Worte zu meinen POTTstories. Ihr habt mein Herz erwärmt!

Kommentare

  1. Liebe Marion, lieber Fred, danke für diese wunderbare Liebesgeschichte passend zum Valentinstag. Ich bin gerührt. Alles erdenklich Gute Ihnen.

    Liebe Serpil, Du setzt Deine Pottstories mit Bravour um. Weiter so. Tolle Fotos.

    AntwortenLöschen
  2. Genau diese Satz "Eine Beziehung sollte man nie als Selbstverständlich betrachten, sondern täglich am Glück mit dem Partner arbeiten" ... toll.
    Danke sagt Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Freue mich über diese schönen Zeilen und dass Du auf so liebe Menschen getroffen bist. Ein toller Post zum Valentinstag. Frei von Kitsch, voll mit Liebe.

    AntwortenLöschen
  4. Glück hat soviele Gesichter! Heute hat es das
    Gesicht dieser Beiden für mich - sooo schön!

    AntwortenLöschen
  5. Eine wundervolle Story! Und die Bilder dazu, einfach nur klasse! Da schlägt mein Herz gleich schneller! Ich hoffe für Marion und Fred, dass sie noch viele Glückliche Valentinstage miteinander verbringen!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Serpil, eine schöne Überraschung und das zum Valentinstag. Wir sagen einer liebenswerten Frau, ein von Herzen kommendes DANKE. Machen Sie weiter so.

    Die schönen Kommentare haben uns sehr berührt.

    Liebe Grüße
    Fred und Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich immer noch sehr darüber, dass ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und Sie beide kennen lernen durfte! Vielen Dank. Für jede einzelne Zeile. Für jede Ermunterung. Für jedes Foto.

      Löschen